Osteologie

Vorsorge und Therapie der Osteoporose

Die Osteologie – das Wissen über Diagnostik und Therapie des Knochens – hat sich zu einem wichtigen Teil meiner internistischen Arbeit entwickelt. Meine Ausbildung und meine Erfahrung habe ich an der osteologischen Schwerpunktabteilung/ -ambulanz des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern in Wien (Prim. Univ. Prof. Dr. H. Resch) erworben.

Dabei geht es nicht nur um Diagnose, Therapie und Vorbeugung von Osteoporose, sondern auch um viele anderen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Hierzu zählen Ermüdungsfrakturen, Morbus Paget bis hin zu Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis. Bei all diesen Erkrankungen ist eine gründliche Abklärung zum Ausschluss anderer differentialdiagnostisch relevanter Erkrankungen von großer Bedeutung.

In meiner Ordination ist es mir möglich die gesamte Palette der Osteoporosetherapie anzubieten – inkl. Infusionstherapie, halbjährliche Injektionsthearpie, orale Medikation, Infiltration, sowie die Koordination bei Zusammenarbeit mit Krankenhäusern, Physio-/ Ergotherapeuten und Kuranstalten. Ernährungsberatung und bewegungstherapeutische Impulse sehe ich als fixe Bestandteile meiner Therapie an.

Um eine Einschätzung der individuellen Frakturgefährdung zu bekommen, empfehle ich folgenden Link: http://www.shef.ac.uk/FRAX/tool.aspx?country=16

Weitere Links: